side-area-logo
WOLFGANG TIETZEN

Status: Advanced

team image
Wolfgang Tietzen
Architektur | Landschaft | Reise

Über mich

Studium der Mathematik und Physik, beruflich bin ich in der IT gelandet. Logik und Struktur stehen hier im Vordergrund. Beides hilft mir beim Fotografieren, aber nur wenn es um die Werkzeuge, die Technik geht. Mit fünf hatte ich meine erste Kamera bekommen und seit dieser Zeit habe ich geknipst(!).

Mit dem neuen Jahrtausend dann der Umstieg auf digitale Fotografie und erste Schritte in Photoshop (Bild „Perspektive“).  Der Kick war dann der (unerwartete) Gewinn eines 1-jährigen Fotowettbewerbs von Hurtigruten (Bild „Hurtigrute“). Aus dem „Knipsen“ ist ein „Fotografieren“ geworden.

Inzwischen ist Fotografieren MEIN Hobby, das ich weiter ausbauen werde und das für mich eine willkommenen Ergänzung zu Logik und Struktur ist.

Kategorien

  • Architektur

  • Landschaft/Reise

MEINE ENTWICKLUNG
anchor_12

Lernen

Meine Hauptquelle ist Pavel’s Youtube Videos. Hier hatte ich auch sozusagen meine erste „Kontaktaufnahme“. Ich glaube, ich habe inzwischen alle gesehen und in 2015 ging es dann Schlag auf Schlag: Kölner Zoo, Kreta, Sony @ Berlin, Las Vegas. Zusätzlich habe ich inzwischen zumindest eine kleine Sammlung Lern-DVDs bzw Download-Videos: Ägypten, Fotobuch, Freistellungen, Kreta, Kunstwerke aus Urlaubsfotos 3, Lanzarote, Lost Places, Indien, Tierfotografie.

Stil

Ich glaube eines der ersten war das Verlassen der normalen Perspektive (Kopfhöhe). Meine Freunde wundern sich inzwischen nicht mehr, wenn ich zum Fotografieren eine tiefe Verbeugung mache oder die Kamera einfach mal irgendwo hinhalte. Nebenbei gesagt war dies auch ein Grund mich von der klassischen DSLR zu verabschieden und auf DSLM umzusteigen. Fotografieren von Landschaften und Städten ist mein Hauptthema. Von Pavels Fotografien, seine Bearbeitung in LR und/oder Camera Raw habe ich wohl einiges übernommen, inzwischen geht es mir nicht mehr vorrangig darum etwas zu kopieren, sondern einen eigenen Stil zu entwickeln. Allerdings stehe ich hier noch ziemlich am Anfang. Ein schönes Beispiel ist das Bild „Spiegelung & Transparenz“. Das RAW ist im Sony Zentrum Berlin entstanden. Im Original gab es mehrere störende Elemente, einen Bagger (weg-retouchiert) und ein Bauzelt. Letzteres war mir nicht möglich, mit PS zu entfernen und ich habe das Bild erst mal zur Seite gelegt. Dann habe ich auf Youtube das Video „Spiegelungen“ über die Straße in Indien gesehen, in dem Miho erklärt hat, wie er aus einem normalen Bild durch Spiegeln ein grossartiges gemacht hat. Also habe ich das Gebäude einfach an der Vorderkante geteilt und dann gespiegelt. Ein zweites aktuelles Beispiel ist „Reiter im Sturm“. Auslöser war Pavels „Denkmäler fotografieren“ auf Youtube. Eine Kategorie, die bei mir noch in den Kinderschuhen steckt, ist Composing. In 2016 möchte ich mit Pavels Hilfe meinen Schwerpunkt darauf legen.

MEINE BILDER
anchor_12